Ausbildung Schulung zum Medizinprodukteberater / Gesetzliche Grundlagen § 31 Medizinproduktegesetz

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter zum Medizinprodukteberater ausbilden

Medizinprodukteberater Ausbildung Schulung

Ausbildung zum Medizinprodukteberater

Wer ist Medizinprodukteberater?

  • Jeder, der berufsmäßig Fachkreise informiert.
  • Jeder, der in die sachgerechte Handhabung der Medizinprodukte einweist.
  • Jeder, der telefonisch Informationen über Medizinprodukte weitergibt.

Laut MedizinProdukteGesetz (MPG) darf diese Tätigkeit nur ausführen, wenn

  • man die erforderliche medizinische und medizinisch-technische Sachkenntnis besitzt,
  • Erfahrung in der Informationsübermittlung hat und
  • Erfahrung für die Einweisung in der Handhabung der Medizinprodukte hat.

Sachkenntnis bedeutet in diesem Fall:

  • Abschluss einer naturwissenschaftlichen, medizinischen oder technischen Berufsausbildung und einer Schulung durch den Hersteller oder
  • mindestens 1-jährige Tätigkeit mit Sammeln von Erfahrung in der Information und der Einweisung in die Handhabung der jeweiligen Medizinprodukte (Praktikant, Trainee) und
  • MPB sind  regelmäßig zu schulen.

Der Nachweis der Schulungen muss vom jeweiligen Medizinprodukteberater auf Verlangen vorgelegt werden können!

Auch der Medizinprodukteberater ist eine rein deutsche (österreichische) „Erfindung“ und wird in der
 Richtlinie über Medizinprodukte 93/42/EWG  nicht erwähnt. Rechtsgrundlage ist das Medizinproduktegesetz § 31. Bei der Interpretation der oben zitierten Gesetzesforderungen ist darauf zu achten, dass in erster Linie die Mitarbeiter (Außendienst oder auch möglicherweise im Innendienst) Kenntnisse über die jeweiligen Medizinprodukte haben. Wir vermitteln in den angebotenen Schulungen lediglich den regulatorischen Teil, der aus dem Meldewesen (Beobachtungs- und Meldesystem), Grundlagen zu Medizinprodukten, die Schnittstelle zum Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte und, als wesentlichen Inhalt, die schriftliche Übermittlung von Informationen der Fachkreise oder Patienten an den Hersteller oder seinen Sicherheitsbeauftragten besteht.

Ausbildung Medizinprodukteberater Ausbildung zur Schulung

Gerne können wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Inhouse-Schulung und Ausbildung Ihrer Medizinprodukteberater unterbreiten. Zielgruppe sind Hersteller und Vertreiber nach dem Medizinproduktegesetz mit Sitz in Deutschland. Einzelschulungen bietet unser Ingenieurbüro leider nicht an. Unsere Schulungen haben schon mehr als 1000 Medizinprodukteberater durchlaufen!

Beratung


Besucheranschrift
  • Waterkamp 4 59075, Hamm
  • Telefon: +49 23 81 48 33 55
  • Email: info@wqs.de
  • Web: www.wqs.de
  • Mon-Fr: 9:00 - 17:00 Sa / So: Geschlossen